INFO

Fotografie ist meine Berufung, ganz klar!

Doch ebenso wichtig ist mir die Umwelt. Daher beherzige ich als erster professioneller Fotograf in Deutschland eine umweltschonende Fotoproduktion. Zudem sind zufriedene Kunden mein höchstes Ziel. Um Dir einen Eindruck meiner nachhaltigen Arbeitsweise zu machen, beleuchte ich folgend einige Punkte.

Nachhaltige Fotografie

Meine Buchhaltung läuft über den Web-Service LexOffice, Rechnungen verschicke ich ausschließlich digital und versuche meine Kunden mit einem netten Hinweis für geringeren Papierverbrauch zu sensibilisieren. Wieso 2018 noch Papier verschwenden?

Meine Homepage gestalte ich mit WordPress und verwende 100% CO2-freies Webhosting von All-Inkl.
Jeder braucht Strom zum Arbeiten. Privat nutze ich Öko-Strom von NaturEnergiePlus (100% Wasserkraft aus D) und geschäftlich Greenpeace Energie (100% Öko-Strom, Politischer Einfluss sowie Reinvestitionen in eigene Anlagen).
Meine Anfahrt gestalte ich flexibel je nach Auftrag, Equipments & Entfernung. Ich achte darauf, gar keine oder möglichst wenig CO2-Emissionen zu verursachen. Dabei verwende ich das Fahrrad, Donk.ee Lastenrad, öffentliche Verkehrsmittel oder klimafreundliches Car-Sharing von Cambio.
Ich arbeite mit der „grünen“ GLS Bank. Hier werden u.a. auch mit meinem Geld sozial-ökologische Geldanlagen und nachhaltige Unternehmen und Projekte finanziert. „Das macht Sinn.“
Jeder Kreative braucht professionelles Werkzeug: Kamera, Stativ, Objektive, Licht. Qualität sowie Aktualität sind wichtig, um hochwertige Ergebnisse zu liefern. Ich arbeite mit Sony-Kameras, Zeiss-Objektiven, Rollei-Stativ und Licht von Multiblitz. Dabei achte ich auf regionale Produkte und nachhaltige Produktion. Außerdem nutze ich den Verleih von Calumet bei Equipment, das ich selten verwende.
Ich lebe aus ethischen Gründen sowie Umweltschutz vegan, ernähre mich möglichst bio-regional und rette Lebensmittel bei The Good Food. Ich setze mich für Tierrechte ein und bin Fördermitglied von Animal Equality e.V..
Ich arbeite und lebe nach dem Gleichstellungsprinzip. Jeder meiner Mitarbeiter_Innen, Kunden_Innen, Kollegen_Innen und Mitmenschen erfahren die gleiche Wertschätzung, unabhängig von Geschlecht,  Alter, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Krankheit, sexueller Orientierung und Identität. Außerdem dulde ich keinerlei Diskriminierung. Ich sage nein zu Rassismus, Faschismus, Sexismus, Homo- & Transphobie.

HI,

ICH BIN SIMON, 30, AUS KÖLN.

Fotografie & Nachhaltigkeit

Die Kunst der digitalen Fotografie habe ich seit 2012 autodidaktisch erlernt. Zudem habe ich 2016 das Online-Studium „Fotodesign“ an der OfG erfolgreich absolviert. Seit 2015 arbeite ich freiberuflich als Fotograf, seit 2016 bin ich hauptberuflich tätig. In meinem dritten Geschäftsjahr möchte ich noch mehr Privatpersonen, Firmen und Organisationen mit Herz und Verstand helfen, Ihre Anliegen zu visualisieren und die Welt ein bisschen besser zu machen.

Presse

Interview mit COLABOR Köln zum Thema nachhaltiges Fotografieren.

Interview mit Creative Mornings Cologne.

N-Check und kurze Vorstellung von dasselbe-in-grün e.V.

Lass uns Nachhaltigkeit visualisieren.

FRAGE JETZT UNVERBINDLICH AN!

Simon Veith – nachhaltige Fotografie
Eifelstr. 70
D-50677 Köln
+49 (0) 173-8734189

Wie kann ich Dir helfen?

9 + 15 =